Merkel, Papandreou und Sarkozy auf dem EU-Sondergipfel in Brüssel Foto: Olivier Hoslet picture alliance/dpa

Im Februar 2010 fand ein EU-Sondergipfel statt, bei dem weitere Sparanstrengungen verlangt wurden. Das erhoffte Signal, die EU könnte mit Solidaritätsbekundungen zur Beruhigung an den Finanzmärkten beitragen, blieb aber aus. Die EU und der IWF schnürten ein sehr viel größeres Kreditpaket als Athen ursprünglich wollte. Die Regierungen in Paris, wo der Konservative Nicolas Sarkozy amtierte, und in Berlin, wo Merkel mit den Freidemokraten koalierte, »verlangten, dass Griechenland entweder die Kreditbedingungen ohne Abstimmung akzeptiere oder die Eurozone verlasse«.